Kampala-Konferenzen heißen Ihre Exzellenz Irene Muloni, Minister of Energy and Mineral Development for Uganda, zur Diskussion der Energieentwicklung der Region willkommen

Zwei parallele Konferenzen, die vom 6. bis 8. Februar in Kampala stattfinden, haben die offizielle Unterstützung des Ministry of Energy and Mineral Development for Uganda erhalten und sind bereit, örtliche und internationale Partner willkommen zu heißen, um das regionale Potenzial für Energieentwicklung und die Notwendigkeit für verbesserten netzfernen Energiezugang im ganzen Kontinent zu erkunden.

     (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/544384/EnergyNet_Logo.jpg )

Der East Africa Energy and Infrastructure Summit (EAEIS) und das am selben Ort ausgerichtete Africa Energy Forum: Off the Grid (AEF:OTG) werden wichtige Regierungs- und öffentliche Interessenvertreter, Entwickler, Investoren und Technologieanbieter zusammenbringen, um Möglichkeiten in der ganzen ostafrikanischen Region und darüber hinaus zu erkunden.

Wir sind hocherfreut, diese beiden Veranstaltungen erstmals in Uganda auszurichten. Angesichts zunehmenden Interesses an der ostafrikanischen Region und größerer Investitionen in netzferne Technologien auf dem Kontinent glauben wir, dass das Timing dieser Diskussionen entscheidend ist, besonders für Projekte wie die Uganda-Tansania Rohöl-Pipeline, die den Weg für enorme regionale wirtschaftliche Entwicklung bereitet. Traditionell war Ostafrika die Heimat der netzfernen Energielösungen. Die Zusammenlegung dieser beiden unterschiedlichen Gesprächskreise ermöglicht eine mehrtägige interessante Plattform zur Ideenverflechtung, sagte Anna Gorzkowska, Producer, EnergyNet.

Unternehmen aus dem privaten Sektor haben bereits ihre Unterstützung für diese Meetings zugesagt, einschließlich ENGIE, Fieldstone, Metka, Nedbank, DLA Piper und Shell New Energies, die alle ihr Interesse an der Förderung des Energiesektors in der gesamten ostafrikanischen Region zum Ausdruck bringen und im weiteren Sinne am netzfernen Energieraum von Subsahara-Afrika.

Im Detail  

Trotz ihrer Parallelität haben beide Veranstaltungen ihren eigenen Fokus. Der EAEIS wird die führenden Einheiten in der Region vereinen, um herauszufinden, was notwendig ist, um Investitionen in Energie und Infrastruktur für regionales Wachstum und Entwicklung zu mobilisieren. Wichtige Themen sind die Uganda-Tansania Rohöl-Pipeline, die Bedeutung von Schuldenfinanzierung und die Zukunft des Energiemix in Ostafrika.

AEF: OTG wird problematische Themen wie die Einführung von netzfernen Projekten in Afrika untersuchen, aktuelle Projektmöglichkeiten präsentieren und auf den Ergebnissen des ersten erfolgreichen Energiegipfels aufbauen, der Dezember 2016 in Dar es Salaam abgehalten wurde.

Weitere Informationen zu diesem Meeting:  

Veranstaltungsdaten: 6. bis 8. Februar 2018
Veranstaltungsort: Kampala Serena Hotel
Websites: http://www.east-africa-summit.com und http://www.aef-offgrid.com

Kontakt: Laida Iparraguirre
E-Mail: Laida.Iparraguirre@energynet.co.uk
Tel.: +44-207-384-7707

LONDON, December 11, 2017 /PRNewswire/ —

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi